Mandantenrundschreiben

Wichtiger Hinweis: Das Mandantenrundschreiben der STATUS Treuhand haben wir zum 31.03.2021 eingestellt.

Seit April 2021 erhalten Sie dafür die Mandantenrundschreiben unseres Mutterunternehmens CURATOR GmbH. Darin fassen wir wichtige Neuerungen aus dem Steuerrecht bzw. aktuelle und interessante Themen rund um Ihre Finanzen übersichtlich und verständlich zusammen.

Hier finden Sie die letzten Mandanteninformationen und Rundschreiben zum Download als PDF-Dateien, jeweils mit kurzer Inhaltsangabe: 

Mandanteninformation 03-2021:
- Gesetzgebung: Welche Änderungen hat das Jahressteuergesetz 2020 gebracht?
- Gastärztin: Muss ein Stipendium aus dem Heimatland versteuert werden?
- Zuschlagsteuer: Für rund 90 % der Steuerzahler ist der „Soli“ Geschichte
- Corona-Krise: Steuerbefreiung für Impfstoffe und Testkits
- Atemstillstand: Operateur und Anästhesistin sind gemeinsam verantwortlich
- Fixierung: Ist die Eins-zu-eins-Betreuung eines untergebrachten Kindes erforderlich?
- Entstellung: Oberarmstraffung kann ausnahmsweise Kassenleistung sein
- Steuertipp: Zusätzlichkeitserfordernis bei begünstigten Bar- oder Sachbezügen

Rundschreiben 03-2021

Mandanteninformation 02-2021:
- Gemeinschaftspraxis: Sponsoringkosten für die Imagepflege sind Betriebsausgaben
- Pkw-Verkauf: Besteuerung der Privatnutzung rechtfertigt keine Gewinnminderung
- Zivilprozess: Kosten für Umgangsrechtsstreit sind nicht abziehbar
- Eigentumswohnung: Bei streitiger Kaufpreisaufteilung ist ein Gutachten einzuholen
- Bewertungsportale: Dürfen auffällige positive Bewertungen mit Warnhinweisen versehen werden?
- Verantwortung: Haftet der Konsiliararzt oder der behandelnde Arzt?
- Behandlungsleitung: Wann sind intensivmedizinische Komplexbehandlungen abrechenbar?
- Naturheilkunde: Darf ein Heilpraktiker Eigenblutbehandlungen durchführen?
- Steuertipp: Eltern können ihre Unterhaltsleistungen für Kinder über 25 absetzen

Rundschreiben 02-2021

Mandanteninformation 01-2021
- November-Lockdown: Außerordentliche Wirtschaftshilfe der Bundesregierung
- Kindergeld/-freibeträge: Steuerzahler werden ab 2021 entlastet
- Pauschbeträge: Für Menschen mit Behinderung gelten ab 2021 Erleichterungen
- Medizinischer Dienst: Gutachtertätigkeit ist nur bei anerkannten Einrichtungen steuerfrei
- Corona-Pandemie: Wer darf Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht ausstellen?
- Rezept: Welche Voraussetzungen für die Verschreibung von Cannabis gelten
- Transparenz: Patienten haben ein Recht auf Kopie der Krankenakte als PDF
- Steuertipp: Aufgabegewinn bei häuslichem Arbeitszimmer im Betriebsvermögen

Rundschreiben 01-2021

Sonderausgabe Mandantenrundschreiben Jahresende 2020
- Steuerliche Aspekte für Immobilienbesitzer
- Ausgaben-/Einnahmenverlagerung im „privaten“ und „betrieblichen“ Bereich
- Corona-Pandemie: Übersicht über Gesetzgebung, Verordnungen und Maßnahmen
- Jahressteuergesetz 2020: Geplante Änderungen bei der Einkommensteuer
- Teilabschaffung des Solidaritätszuschlags ab 2021
- Für Unternehmer: Interessante Hinweise zur Umsatzsteuer
- Für GmbH-Gesellschafter: Änderungsbedarf bei Verträgen überprüfen
- Für Arbeitnehmer: Werbungskostenabzug für das Homeoffice

 

Änderungen Lohnbereich zum Jahresende 2020

Mandanteninfo Weihnachtsfeier und -geschenke 2020 (für Vorsteuerabzugsberechtigte)

Mandanteninfo Weihnachtsfeier und -geschenke 2020

Mandanteninformation 11-2020:
- Familienleistungsausgleich: Wer profitiert vom Kinderbonus?
- Überblick: Steuerregeln zum Crowdfunding bei Investoren und Spendern
- Mietwohnungsbau: Finanzverwaltung klärt über Detailfragen zur Sonderabschreibung auf
- gGmbH: Gemeinnützigkeit fällt bei unverhältnismäßig hohen Vergütungen weg
- Honorarkürzung: Arzt mit halbem Sitz muss sich an sein Stundenlimit halten
- MVZ-Gründung: Gewerbsmäßiger Abrechnungsbetrug bei Strohmannbeteiligung bestätigt
- Tarifvertrag: Rufbereitschaft, bei der jeden zweiten Dienst Arbeit anfällt, ist tarifwidrig
- Steuertipp: Hinzugewinnung neuer Patienten nach Praxisverkauf unschädlich?

Rundschreiben 11-2020

Mandanteninformation 10-2020:
- Entwurf: Jahressteuergesetz 2020 bringt zahlreiche Änderungen
- Werbungskosten: Aufwendungen für eine Erstausbildung sind nicht abziehbar
- Steuerklasse II: Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wurde angehoben.
- Vollstreckung: Keine Pfändung der Corona-Soforthilfe
- App: Ist Werbung für Fernbehandlungen erlaubt?
- Vertragsärzte: Ausgleich pandemiebedingter Umsatzrückgänge möglich
- Widerspruch: Pflicht zum Bereitschaftsdienst besteht auch bei Ausstattungsmängeln
- Entlastung: Steuerliche Verbesserungen für Menschen mit Behinderung geplant
- Steuertipp: Kosten für Behandlungsräume im Keller sind voll abziehbar

Rundschreiben 10-2020

Mandanteninformation 09-2020:

- Umsatzrückgänge: Bundesregierung gibt Corona-Überbrückungshilfe frei
- Kindergeld/Freibeträge: Steuerzahler sollen ab 2021 weiter entlastet werden
- Ehepaare: Gesonderte Gewinnfeststellung bei Betrieb einer Photovoltaikanlage?
- Risikomanagement: Vom Finanzamt übersehener Gewinn von 128.000 € bleibt unbesteuert
- Steuerfreier Immobilienverkauf: Selbstnutzung muss drei zusammenhängende Jahre umfassen
- Arzthaftung: Radiologe muss bei fehlerhafter Diagnose Schmerzensgeld zahlen
- Verjährung: Patient muss sich bei Behandlungsfehler nicht um Aufklärung bemühen
- Schadenersatz: Keine Behandlung ohne Approbation
- Steuertipp: Zahlung laufender Hauskosten stellt keine unentgeltliche Zuwendung dar

Rundschreiben 09-2020

Mandanteninformation 08-2020:

- Hilfsmaßnahmen: Bundesrat gibt grünes Licht für Corona-Steuerhilfegesetz
- Konjunkturpaket: Bundesregierung legt weitere steuerliche Hilfsmaßnahmen nach
- Nachlassverbindlichkeiten: Vergebliche Prozesskosten können die Erbschaftsteuer mindern
- MVZ: Übernahme des Patientenstamms nach Umwandlung einer Angestelltenstelle
- Plausibilitätsprüfung: Folgequartale dürfen auf Abrechnungsfehler untersucht werden
- Fortbildungspflicht: Keine automatische Zulassungsentziehung bei schwerer Erkrankung
- Akupunktur: Patientenangaben ersetzen keine ärztliche Schmerzdokumentation
- Steuertipp: Teilerlass einer Darlehensschuld bei Schrottimmobilienfinanzierung

Rundschreiben 08-2020

Mandanteninformation 07-2020:

- Verlustrücktrag: Vorauszahlungen für 2019 können pauschal herabgesetzt werden
- Erklärungsfrist: Lohnsteuer-Anmeldungen dürfen später abgegeben werden
- Unterstützungsmaßnahmen: Spendenabzug ist leichter möglich
- Krankenhausapotheke: Steuerliche Behandlung der Abgabe von Zytostatika
- Regelleistungsvolumen: Vorherige Angestelltentätigkeit wirkt sich nicht auf Neupraxenregelung aus
- Betrug: Zulassungsentzug und strafrechtliche Verurteilung nach Pflichtverletzungen
- Pflichtverstöße: Täuschung über Organisation einer Berufsausübungsgemeinschaft
- Sonderbedarf: Ausreichende Versorgungskapazitäten in benachbarten Planungsbereichen?
- Nachteilsausgleich: Entlastungsmaßnahmen beim Elterngeld auf den Weg gebracht
- Steuertipp: Mit der „Corona-Prämie“ können Sie Arbeitnehmer unterstützen

Rundschreiben 07-2020

Mandanteninformation 06-2020:
- Umsatzeinbußen: Keine Vollstreckungsmaßnahmen und erleichterte Steuerstundungen
- Verdienstausfälle: Eltern, die ihre Kinder betreuen (müssen), werden entschädigt
- Europäischer Gerichtshof: Medizinische Telefonberatung umsatzsteuerfrei?
- Kryokonservierung: Ist die Einlagerung von Ei- und Samenzellen eine steuerfreie Heilbehandlung?
- Wunschkandidat: Klima zwischen Praxisabgeber und möglichem Nachfolger darf entscheiden
- Nachbesetzungsantrag: Selbstzahlende Kassenpatienten sind kein notwendiges Praxissubstrat
- Regelleistungsvolumen: Kein BAG-üblicher Zuschlag für Jobsharing-Praxen
- Steuertipp: Gehaltsumwandlungen bei steuerbegünstigten Zusatzleistungen

Rundschreiben 06-2020

Mandanteninformation 05-2020:
- Liquiditätshilfen: Maßnahmenpaket in der Corona-Krise
- Patientenrückgang: Änderungen zum Kurzarbeitergeld verabschiedet
- Betriebliche Gesundheitsförderung: Wie Arbeitsparteien den Freibetrag von 600 € nutzen können
- Heilbehandlungen: Notärztliche Bereitschaftsdienste sind von der Umsatzsteuer befreit
- Wettbewerbsverzerrung: Werbung für „digitalen Arztbesuch“ ist grundsätzlich nicht erlaubt
- Onlinebewertungsportale: Besteht ein Anspruch auf die Löschung gespeicherter Daten?
- Trägerwechsel: Altträger eines MVZ haftet noch fünf Jahre nach Übergabe
- Steuertipp: Renovierungsphase darf bei geerbtem Familienheim nicht zu lange dauern

Rundschreiben 05-2020

Mandanteninformation 04-2020:
- Steuererklärung: Wem droht künftig ein Verspätungszuschlag?
- Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten künstlicher Befruchtungen als außergewöhnliche Belastungen
- Privates Veräußerungsgeschäft: Wann liegt (k)ein unentgeltlicher Erwerb vor?
- Kapitaleinkünfte: Wann die Antragsveranlagung nachträglich gewählt werden kann
- MVZ: Zeitgleiche Beschäftigung von zwei Vorbereitungsassistenten möglich
- Falschabrechnung: Krankenkassen dürfen KZV-Mitglieder nicht direkt in Anspruch nehmen
- Freiheitsstrafe: Strohmannbeteiligung stellt gewerbsmäßigen Abrechnungsbetrug dar
- Gutachten: Art und Weise einer Praxisbewertung bestimmt allein die Kammer
- Steuertipp: Auch Sachspenden lassen sich von der Steuer absetzen

Rundschreiben 04-2020

 

Mandanteninformation zu den neuen GoBD


nach oben

STATUS TREUHAND GmbH:

Schlossstraße 20
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 02204/9508-555
Telefax 02204/9508-556
info@status-stb.de

Ansprechpartner:

Dipl.-Kff. Andrea Belting-Lachmann*
Steuerberaterin

Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg**
Steuerberater

Dipl.-Kfm. Horst Neumann
vereidigter Buchprüfer
Steuerberater

*Fachberaterin für den
Heilberufebereich
(IFU/ISM gGmbH)

** Fachberater für
Vermögensgestaltung
(DVVS e.V.)